LOKALISIERE
Alles in Ihrer Umgebung
 
Darf beLocal Ihren Standort verwenden? So erhalten Sie
Umgebungsinformationen aus Ihrer Umgebung.
 Erlauben
Nein und Washington D.C. als Standort beibehalten »
LOKALISIERE
Alles in Ihrer Umgebung
 
Nein und Washington D.C. als Standort beibehalten »

Washington Monument

Sehenswürdigkeiten | Washington, DC

 
 

"Amazing!", "Breathtaking!" oder schlicht und ergreifend "Wow!" - Besucher, die die 898 Stufen des Washington Monuments erklommen haben, ringen erst einmal nach Luft und dann um Fassung: Der Ausblick von der größten frei stehenden Steinsäule der Welt ist einmalig - sie ragt genau 169 Meter in die Höhe.

Ehrung des Gründervaters

Das Denkmal trägt den Namen des "Gründervaters" der Vereinigten Staaten, George Washington. Im Jahr 1789 wurde der ehemalige Tabakpflanzer und erfolgreiche Kriegsherr zum ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten ernannt. Er amtierte bis 1797 und lehnte danach eine erneute Wiederwahl ab. Damit begründete George Washington die bis heute geltende Tradition, dass kein amerikanischer Präsident - so beliebt er auch sein mag - für mehr als zwei Amtszeiten gewählt werden darf.

Wo sind denn die Wolkenkratzer?

Per Gesetz ist festgeschrieben, dass kein Gebäude in ganz Washington, D.C. höher sein darf als das Washington Monument. Die Hauptstadt der Vereinigten Staaten ist damit eine der wenigen US-Metropolen, die nicht mit Wolkenkratzern zugebaut ist. Washington, D.C. hat damit ihr ganz eigenes, beinahe europäisches Stadtbild.

Lange Bauzeit

Lange Zeit sah es gar nicht gut mit der Finanzierung für das Denkmal aus: 1848 wurde der Grundstein gelegt. Zehn Jahre danach ging den Stadtvätern das Geld aus. Schriftsteller Mark Twain höhnte: "Dieser halbfertige Obelisk sieht aus wie eine Siegessäule, bei der die Spitze abgebrochen ist." Auch während des amerikanischen Bürgerkrieges geriet das ambitionierte Projekt ins Hintertreffen. Von 1878 bis 1888 wurde das Monument schließlich doch fertig gestellt - 40 Jahre, nachdem der erste Stein gelegt worden war. Wenn man genau hinschaut, erkennt man die zweite Bauphase an der leicht unterschiedlichen Tönung der Marmorsteine.

Aufstieg zu Fuß oder per Fahrstuhl

Über die Jahre wurde der Obelisk immer wieder restauriert - auch um den wachsenden touristischen Ansprüchen gerecht zu werden. Bei der letzten, großen Renovierung von 1998 bis 2001 wurde auch ein neuer Fahrstuhl installiert - der insgesamt vierte seit Eröffnung. In nur 60 Sekunden katapultiert der moderne Lift die Besucher zur Aussichtsplattform. Die Fahrt in dem ersten, noch dampfbetrieben Fahrstuhl verlief mit zehn Minuten weitaus gemächlicher. Den Aufstiegsrekord zu Fuß hält ein 23-Jähriger Arbeiter, der 1959 mithalf, den dritten Fahrstuhl einzubauen. Er schaffte den beschwerlichen Weg von unten nach oben in rasanten elf Minuten.

  • Adresse und Lage
Adresse:
Washington Monument
17th St SW, Washington, DC
Lage:
 
Tags:
Sehenswürdigkeit
Copyright: Foto 1 : beLocal Redaktion , Foto 2 : beLocal Redaktion , Foto 3 : beLocal Redaktion , Foto 4 : beLocal Redaktion , Foto 5 : beLocal Redaktion
 
 
 
©2014 beLocal GmbH. Alle Rechte vorbehalten. beLocal Nutzungsbedingungen und Datenschutz.