Schwarzwaldhalle Karlsruhe

Fehler:

    Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus!

    beLocal.de finanziert sich durch Werbung. Bitte deaktivieren Sie den Adblocker für diese Seite! Danke!

    Kontakt

    Adresse:
    Festplatz 9
    76137 Karlsruhe
    Telefon:
    +490721/37 20 0

    Vorbei am Rosengarten, in dem rund 15.000 der königlichen Blumen angepflanzt sind, führt der Weg direkt auf die Schwarzwaldhalle zu. Die 1953 von Erich Schelling (Architektur) und Ulrich Finsterwalder (Statik) erbaute Mehrzweckhalle war in der Nachkriegszeit ein Meilenstein der Architektur. Berühmt geworden ist sie durch ihr gewölbtes Schalendach aus Beton, was ihr bei den Einheimischen spöttische Spitznamen wie "Sprungschanze" oder "Riesenschuhbürste" einbrachte.

    36 an den Seiten angebrachte Stahlbetonstützen geben der ansonsten freischwebenden Dachkonstruktion Halt. Der 73,50 Meter lange und 48,60 Meter breite Bau ist bis auf die Stützen und das Dach rundherum verglast.

    Vom Wettbewerbssieger zum Kulturdenkmal

    Der Entwurf von Schelling holte 1952 den 1. Preis beim städtebaulichen Wettbewerb für eine neue Festhalle. Mit ihren weichen Formen passt sie sich harmonisch in das Stadtgartengelände ein. Im März 2000 wurde die Schwarzwaldhalle in die "Liste der besonders bedeutenden Kulturdenkmäler Baden-Württembergs" aufgenommen.

    Weiterhin finden hier aber Großveranstaltungen wie Kongresse, Konzerte und Messen statt. Bands wie "Barclay James Harvest" und "Prodigy" spielten hier schon auf; die Grünen hielten hier ihre Bundesdeligiertenkonferenz ab und auch für die "Lustigen Musikanten" ist die Halle stets ein beliebter Tournee-Stopp.

    Copyright Videos & Fotos: Medium 1: beLocal Redaktion