LOKALISIERE
Alles in Ihrer Umgebung
 
Darf beLocal Ihren Standort verwenden? So erhalten Sie
Umgebungsinformationen aus Ihrer Umgebung.
 Erlauben
Nein und Bremen als Standort beibehalten »
LOKALISIERE
Alles in Ihrer Umgebung
 
Nein und Bremen als Standort beibehalten »

Brauerei Beck's

Sehenswürdigkeiten | Bremen

 
 

Hoch ragen die Silo-Türme der Brauerei Beck und Co in den Bremer Himmel. Schon von weitem ist das Brauhaus an der Weser zu sehen. Wer das Besucher-Zentrum des Bierimperiums betritt, erkennt gleich: Grün ist die vorherrschende Farbe.

Kaiserbrauerei Beck & Co

Die Geschichte der Bremer Brauerei beginnt am 27. Juni 1873. Damals investierte der Baumeister Lüder Rutenberg in eine Brauerei. Da er jedoch nicht in der Welt des Bierbrauens zu Hause war, holte er den süddeutschen Braumeister Heinrich Beck in die Firma. Gemeinsam mit dem Kaufmann Thomas May gründeten sie die "Kaiserbrauerei Beck & May o. H. G.". May schied jedoch schon 1875 wieder aus dem Unternehmen aus - fortan trug die Firma den Namen "Kaiserbrauerei Beck & Co".

Auszeichnung für Beck's

Auf dem internationalen Biermarkt ist Beck's Bier schon lange vertreten. Bereits 1873 entwickelte Heinrich Beck ein Bier nach Pilsener Brauart, das auf dem weiten Weg nach Übersee den feinen Geschmack nicht verlor. Auf der Weltausstellung 1876 in Philadelphia wurde das Bremer Getränk mit der Medaille als "bestes kontinentales Bier" ausgezeichnet. Diese Medaille ist auch heute noch auf dem ovalen Etikett abgebildet, neben der Goldmedaille, die der spätere Kaiser Friedrich III. dem Bier 1874 verlieh.

Friedrich III. trank das Bier aus einem eigens dafür hergestellten Kaiserpokal während der Internationalen Landwirtschaftsausstellung in Bremen und zeichnete es als das beste Bier aus. Seit 1886 macht sich Beck´s Bier weltweit einen Namen. Doch obwohl es in Bremen gebraut wird, ist es erst seit 1949 auf dem deutschen Markt erhältlich.

Zufall wird Glücksfall

Dass Beck's Bier in grünen Flaschen abgefüllt wird, hat der Konzern einem Zufall zu verdanken. Als die Gründer einen Flaschenhersteller suchten, stießen sie auf einen Betrieb in Nienburg. Doch dort wurden bislang nur Weinflaschen hergestellt und die sind bekanntlich meistens grün. Also sagten sich die Herren von der Kaiserbrauerei: "Bevor wir keine Flaschen haben, nehmen wir die grünen". Dieser Zufall ist heute ein Glücksfall. Denn überall in der Welt gilt die grüne Falsche als Wiedererkennungsmerkmal für das Bremer Bier.

Geschichte und Rohstoffe

Bierbrauen: Das ist die Kunst, das richtige Verhältnis von Hopfen, Malz, Wasser und Hefe zu finden. Im Beck´s-Museum bekommt der Besucher einen Überblick von den Anfängen des Brauens vor etwa 7000 Jahren bis zur Geschichte der Becks-Brauerei. Im Rohstoffraum ist es möglich, Malz zu probieren und am Hopfen zu riechen. Dann geht es weiter ins Sudhaus.

Ältestes Sudhaus

Im ältesten Sudhaus der Brauerei von 1928 stehen noch acht echte Maische-Bottich-Pfannen und Sudpfannen aus Kupfer. Heute bestehen die Braukessel aus Edelstahl, da sie sich so leichter reinigen lassen.

Per Pferdewagen in die Kneipe

Das Getränk ist aber noch lange nicht fertig. Jetzt bleibt es bei minus 1,8 Grad in den 6.000 Hektolitern fassenden Tanks. Der Prozess der geschmacklichen Reife beginnt. Dann erst gelangt das Bier in die Abfüllanlage, wo es mit Kohlensäure-Gegendruck schaumfrei in Fässer und Flaschen umgefüllt wird. Und von hier aus beliefern LKWs die Händler und Kneipen.

Nach der Brauerei-Tour können die Besucher ihr neues Wissen unter Beweis stellen. Während einer Bierprobe in der gemütlichen Atmosphäre des Besucherzentrums stehen drei Biersorten zur Auswahl: Prost!

  • Adresse und Lage
Adresse:
Brauerei Beck's
Am Deich 18 / 19, 28199 Bremen
Telefon:
04 21 / 50 94-0
Fax:
04 21 / 50 94-40 60
E-Mail:
Webseite:
 
Lage:
 
Tags:
Sehenswürdigkeit
Copyright: Foto 1 : beLocal Redaktion , Foto 2 : beLocal Redaktion , Foto 3 : beLocal Redaktion , Foto 4 : beLocal Redaktion , Foto 5 : beLocal Redaktion , Foto 6 : beLocal Redaktion
Meine Seite »
 
 
 
©2014 beLocal GmbH. Alle Rechte vorbehalten. beLocal Nutzungsbedingungen und Datenschutz.